Wahlkampf 2013

Die Tätigkeit als Mitglied im Bundestag

Hans-Christian Ströbele ist seit 1998 Mitglied des Deutschen Bundestages, ebenso schon 1985 - 1987. Seit 2002 vertritt er den Berliner Wahlkreis 84 (Friedrichshain-Kreuzberg und Prenzlauer Berg Ost) als jeweils direkt gewählter Abgeordneter. Er ist damit der erste und bislang einzige (vier mal) direkt gewählte grüne Mandatsträger im Bundestag.

  

Etwa jede zweite Woche tagen das Plenum und die Ausschüsse des Bundestages. Hans-Christian Ströbele ist tätig als ordentliches Mitglied im Rechtsausschuss (seit 1998) und Parlamentarischen Gremium zur Kontrolle der Geheimdienste (seit 1999). Darüber hinaus ist er stellvertretendes Mitglied im Auswärtigen Ausschuss (seit 2013), im 1. Untersuchungsausschuss "NSA" (seit 2014) und im Unterausschuss Europarecht (seit 2013). Zuvor vertrat Hans-Christian Ströbele seine Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Bundestag, dort insbesondere im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (stellvertretendes Mitglied 1998 - 2009) und im Auswärtigen Ausschuss (ordentliches Mitglied 2009 - 2013), sowie in den Parlamentarischen Untersuchungsausschüssen "Spionageabwehr" (1985/86) , "Parteispenden" (1999 - 2002) und "BND / CIA" (2006 - 2009). Innerhalb der bündnisgrünen Bundestags-Fraktion war Hans-Christian Ströbele von 2002 - 2009 stellvertretender Fraktionsvorsitzender sowie Koordinator des Arbeitskreises III ‚Demokratie, Recht und Gesellschaftspolitik‘. Zum politischen Porträt des Abgeordneten auf der Webseite des Deutschen Bundestages: www.bundestag.de/bundestag/abgeordnete17/biografien/S/stroebele_hans_christian.html